Aktiv in Oberösterreich

Das Projekt FömaK will die Nahtstelle Kindergarten und Primarstufe in der mathematischen Kompetenzentwicklung bestmöglich unterstützen. Den Institutionen sollen sowohl Testungen und Beobachtungsbögen als auch Förderprogramme und Materialien zur Verfügung gestellt werden. Zusätzlich liegt ein besonderes Augenmerk auf der Einbindung der Eltern und der Umsetzung der Förderung durch eingeschulte Mathe Coaches.

Die Grundlage des Projekts FömaK bildet ein breites Angebot an Fortbildungen, die von erfahrenen Pädagogen*innen und Therapeuten*innen abgehalten werden:

  • Fortbildungen für Kindergartenpädagog*innen
  • Fortbildungen für Lehrer*innen
  • Fortbildungen zu diagnostischen Erhebungen
  • Fortbildungen zu Förderprogrammen, die weithin selbst entwickelt wurden
  • Workshops für Eltern und Mathe Coaches

Wir legen einen großen Wert auf Anwendbarkeit und Reflexion im eigenen pädagogischen Wirken. Erreicht wird dies durch die Einschätzung der Pädagogen*innen und ein Testtool im Klassensetting.

Eine systematisch aufbauende Materialmappe und ein fundiertes Förderprogramm (Rechnen ohne Zählen) stehen zur Verfügung.

Darüber hinaus können Pädagogen*innen des Kindergartens und der Primarstufe auf einen speziell entwickelten Beobachtungsbogen zurückgreifen.

Ein besonderes Augenmerk legen wir auf Einbindung von Elternarbeit und die Kooperation mit Mathe Coaches, um Kinder mit Rechenschwierigkeiten noch besser unterstützen und begleiten zu können.

Mag. Kurt Winkler erklärt FömaK